Sozialer erfahrungskurs (SEK)

am Wochenende


Kurzbeschreibung
Unser "Sozialer Erfahrungskurs am Wochenende" ist ein gezieltes, verhaltensorientiertes, zeitlich begrenztes Training zur Schärfung der Fremd- und Selbstwahrnehmung und zum Erlernen von „Legalverhalten“ bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit divergierendem Verhalten. Auf lerntheoretisch-kognitiver Grundlage wird ein sozial angemessener Umgang mit Konflikten und Selbstbehauptung vermittelt. 

Die Teilnehmer*innen sind Erst- oder WiederholungstäterInnen mit verschiedenen Delikten leichter bis mittlerer Schwere.

Unsere Kurse sind auf ein langes Wochenende angelegt und umfassen insgesamt 21 Gruppenstunden.
Im Zentrum steht eine erlebnispädagogische Tagesaktivität, die von den TeilnehmerInnen Interaktion und Kooperation fordert. 
Die Zielsetzung der Kurse ist, neben der Erweiterung der persönlichen und sozialen Handlungskompetenzen der TeilnehmerInnen, eine Besprechung und Aufarbeitung der begangenen (miesen) Tat(en) in der Gruppe. 

Zielgruppe

Erst- oder Wiederholungstäter mit verschiedenen Delikten leichter bis mittlerer Schwere, u.U. in Verbindung mit einer richterlichen Auflage.

Mit unserem Angebot erreichen wir auch homogene oder bestehende Gruppen, in denen die unterschiedlichen Rollen von Tätern, Opfern und passiven „Unbeteiligten“ vorkommen.

 

Alter
14 bis 21 Jahre

 

Rechtsgrundlage
Hilfen zur Erziehung gem.

§ 27 i. V. m. § 29 SGB VIII i. V. m. § 10 Abs. 1 Nr. 6 JGG ggfls. i. A. v. § 41 SGB VIII

 

Info

Für dieses Angebot haben wir mit dem Landkreis Hersfeld-Rotenburg eine Leistungsvereinbarung abgeschlossen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Institut NoMos

Anrufen

E-Mail

Anfahrt